01. Dezember 1987 | Tempo | Filmkritiken, Rezension | Rent-a-cop (2)

Regie: Jerry London. Mit Liza Minelli, Burt Reynolds, Richard Masur

Feines Hotel, beste Adresse. Eine Menge Koks und Kohle wandern über den Tisch. Aber die Bullen stürmen bei der Geldübergabe das Zimmer. Alles klappt perfekt, aber einer ist schlauer. Er überrumpelt Gangster und Polizisten, schnappt sich Koks und Kohle. Er legt alle um, bis auf einen: Burt Reynolds. Und die Nutte, die zufällig im Nebenzimmer einen Kunden bedient und von Liza Minelli gespielt wird, erwischt er auch nicht.

Natürlich laufen sich auf der Flucht vor dem Killer Liza und Burt über den Weg und können sich erst einmal überhaupt nicht riechen. Aber den beiden Superstars dabei zuzusehen, wie sie sich gegenseitig nerven, ist schon ganz vergnüglich.

(Seit 26. November)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


11 − vier =