19. April 1999 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Would you

Videotext: Touch And Go / Would you

Regie: Steve Burrell

Kleine Clips geben große Rätsel auf. Hier landet eine junge Schwarze in einem Ei auf grüner Wiese. Sie steigt aus und plappert nach, was ihr ins Auge fällt. Ein Buchtitel: „I’ve noticed you around.“ Eine Notiz in einer Telephonzelle: „I find you very attractive.“ Ein Grafitti auf einer Autobahnbrücke: „Would you go to bed with me?‘ So einfach geht das. Aber schon beim zweiten Mal bleibt ihr der letzte Satz im Halse stecken. Als wäre ihr aufgefallen, daß er ein klitzekleines bißchen verfänglich ist. Wo diese Eierfrau hintritt, bleibt jedenfalls ein Spiegelei als Spur zurück, das dann später mit anderen an Wäscheklammern im Wind flattert. Dann ist auch Schluß mit lustig, der Alltag holt das verrückte Huhn ein, Haushaltsgeräte laufen unter freiem Himmel Amok: Ein Bügeleisen macht sich selbständig und ein Staubsauger geht mit seinem Rüssel durch. Aber am Ende läuft es immer wieder auf dasselbe hinaus: „Would You…?“ Interessante Frage.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


20 + 11 =