13. Mai 1996 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Tonight, Tonight

Kultur Spezial: Tonight, Tonight das neue Video der Smashing Pumpkins

Unterm Wasser, heißt es, liegt der Strand. Oder so. Die schlagenden Kürbisse sind auf jeden Fall der Frage nachgegangen, was da unten eigentlich so los ist. Wenn Surfer nur wüßten, was unter ihren Brettern alles kreucht und fleucht. Die Pumpkins erzählen das alles im Stile des ersten Kino-Magiers Georges Méliès, bei dem noch alles aus Pappe war, aber trotzdem klasse aussah. Erst mal geht’s mit einem Luftschiff auf eine Reise zum Mond, wo fiese Geister herrschen, die Puff machen, wenn man auf sie draufschlägt. Dann gibt es eine Flucht mit einer Rakete, die ins Wasser fällt, wo Neptun haust und mit dem Dreizack fiese Fische vertreibt. Es gibt Kraken, Sirenen und Seesterne, aber gerade, wenn man anfängt, sich unter Wasser wohl zu fühlen, geht es in einer Luftblase wieder nach oben. Dort tummeln sich zwar keine Surfer, aber ein Schiff mit dem schönen Namen S.S. Méliès, der beweist, daß die Kürbisse wissen, was Respekt ist. Ehre, wem Ehre gebührt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


siebzehn − vierzehn =