24. Juni 1996 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Three Lions

Kultur Spezial: Three Lions das neue Video von Baddiel, Skinner & Lightning Seeds

Mädchen werden das nicht wissen und vielleicht auch nicht mögen, aber so ist es nun mal: Jungs träumen vom Fußball. Nicht immer, aber immer öfter, besonders zur Zeit. Umso schöner ist es, wenn diese Träume zu einem Clip zusammenfließen, in dem alles so ist, wie wir uns das immer schon gedacht haben. Simply Red behaupten „We’re In This Together”, Rod Stewart besingt Schottlands „Purple Heather”, und nun heißt es „Football’s Coming Home”. Da laufen Baddiel und Skinner durch dreißig Jahre englische Fußballgeschichte, begegnen dabei der einen oder anderen echten Legende und spielen die großen Tore und schönsten Jubelszenen nach. Zwischen den Fernsehbildern von einst und den Clipbildern von heute wird so geschickt hin und her geschnitten, daß es wirklich so aussieht, als würden die beiden allein durch ihre Begeisterung ins Reich der Phantasien eintreten. Einmal treffen wie Gary Lineker, einmal jubeln wie Paul Gascoigne: Und in ihren Trainingsjacken sehen sie nicht nur modisch, sondern auch historisch korrekt aus – nämlich wie kleine Jungs, die außer Fußball nichts im Kopf haben.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


1 × vier =