17. Februar 1997 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Professional Widow

Kultur: Professional Widoe das neue Video von Tori Amos

Kein Witz: Mädchen können fliegen. Ist auch ganz leicht. Geht sogar ohne Gymnastik. Einfach zwei Minuten lang die Luft anhalten und nur fettarme Gedanken denken. Man muß sich das vorstellen wie bei den 3D-Bildern, auf die man ewig starrt, ohne daß was passiert, und plötzlich – schwupp – hat man so ein Teil vor Augen. Mit dem Fliegen ist es genauso: Schwupp – und man dreht eine Runde um die Kronleuchter und landet elegant auf dem Bauernschrank. Eltern werden das nicht mögen, Physiklehrer sich die Haare raufen, Haustiere wird der Schlag treffen. Aber jetzt lügt nicht. Einfach mal versuchen, und nach den ersten Anfangsschwierigkeiten wird es kein Halten mehr geben. Tori Amos fliegt voran – und wir hinterher. Einstein lügt, die Schwerkraft trügt. Das ist Jugend light. Und die Lufthansa kann sich ihre Prämienmeilen sonstwo hinstecken.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


1 + achtzehn =