10. Februar 1997 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Don`t Speak

Kultur: Don`t Speak das neue Video von No Doubt

Wer jetzt immer schön aufmerksam unter der Schulbank liest, weiß es schon: Dies ist Gwen Stefani und also „eines der hübschesten Mädchen überhaupt”. Und wenn Mädchen das sagen dürfen, dann dürfen Jungs das auch: Fräulein Stefani ist nämlich sogar eines der allerhübschesten Mädchen überhaupt. Zumindest schaut sie im Video ganz danach aus. Und dann wird auch gleich erzählt, was mit solchen Mädchen passiert: Erst singt sie fröhlich mit ihrer Band in einem Studio mit Blick ins Grüne, dann kommt der Photograph, um ein Bild fürs Cover zu machen. Und nach und nach bittet er die Jungs von der Band, aus dem Bild zu treten, weil er natürlich gleich geschnallt hat, daß das Mädchen der wahre Star ist und die Jungs nur Dreingabe. Und das Mädchen tut so, als würde sie von alledem nichts merken, während die Jungs im Hintergrund schmollen. Ist es nicht immer so?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


2 × 3 =