13. Juli 1998 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Fusion

Kultur: Fusion das Video von Sven Väth

Ist das Karajan, ist es Bernstein? Nein, es ist der alte Meisterdirigent Väth, der zwar nicht bei den Salzburger Festspielen den Takt angibt, aber doch am Pult eine gute Figur abgibt. Man sieht, daß der Mann mit dem Guten, Wahren, Schönen fusioniert und dabei durchaus die Form wahrt. Nicht, daß er von Tuten oder Blasen eine Ahnung hat, aber sein Orchester hat den Rhythmus, wo man mit muß. Und während der Klangkörper vor sich hin fiedelt, verwandelt sich Maestro Väth in den alten Grandmaster der elektronischen Musik. Keine Regung spiegelt sich in seinem Gesicht wieder, aber schließlich geht es auch in der klassischen Musik vor allem um Coolness. Und ein Klassiker ist der Mann ohnehin.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


7 − 4 =