29. April 1996 | Süddeutsche Zeitung | Konzert-Kritik | Country von Willie Nelson heute Abend im Circus Krone

Wer von einem Land träumt, wo Männer noch ihren Sternen trauen und den Wind verstehen können, und wo gute Frauen fern und gute Freunde rar sind, der sollte heute um 20 Uhr in den Circus Krone gehen. Willie Nelson tritt dort auf und erzählt von diesem Land – arg viel näher kann man dem Westen hierzulande nicht kommen.

Zuletzt war er im Oktober 1994 in München und hat die Vorstadt-Cowboys begeistert. Eine halbe Stunde muß man ihm geben, bis das Feuer brennt, aber dann geht es auf nach Texas, Alabama oder wo sonst noch der Himmel weit und die Einsamkeit groß ist. Mit seinem neuesten Album ‚Just One Love‘ hat er jedenfalls bewiesen, daß er ins Country von Hank Williams zurückgekehrt ist, nachdem er sich einige Zeit im Mondenlicht des Mainstreams herumgetrieben hat.
Um Mitternacht wird Willie Nelson übrigens 63 Jahre alt. Wenn er also heute abend wieder seinen allerschönsten Song spielt, kann man sicher sein, daß er meint, was er singt: ‚Funny How Time Slips Away‘.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


fünfzehn + 14 =