18. August 1989 | Die Zeit | Filmkritiken, Rezension | Homer und Eddie

HOMER UND EDDIE von Andrei Konchalovsky

Homer ist im Baseball die Abkürzung für Home-Run. Und jeder Home-Run ist eine Odyssee. Das ist natürlich nur ein Kalauer, aber er taugt wunderbar als Metapher für all die amerikanischen Filme, die sich auf den Weg machen, ihr Land zu erkunden. Als Kind hat Homer einen Baseball hinters Ohr bekommen, seither ist er etwas zurückgeblieben. Mit seinen beschränkten Mitteln macht er sich auf die Reise von Arizona nach Oregon, wo sein Vater im Sterben liegt. Nachdem er gleich zu Beginn sein ganzes Geld verliert, trifft er Edwina, genannt Eddie, die ihn in ihrem klapprigen Lincoln Continental mitnimmt. Eddie hat einen Tumor und nicht mehr lange zu leben. Die beiden haben wirklich nichts mehr zu verlieren, es kann nur noch aufwärtsgehen. Und weil James Belushi und Whoopi Goldberg mitspielen, ist der Film meistens heiter, aber dafür um so rührender, wenn es den beiden wirklich dreckig geht. Der Himmel hängt bleiern über den Highways, und das Land ist kalt und karg. Mit ruhiger Hand lenkt Konchalovsky die Geschichte durch die Orte seines Road-Movie und entdeckt dabei neue Räume in einem Gebiet, das eigentlich schon als erschlossen galt. Sein schönster Kunstgriff besteht darin, daß er, wenn die beiden reden oder tanzen, oft Überblendungen statt Schnitte verwendet. So werden dem Tod Momente abgerungen, die sich seinem Sog entziehen. Nach MARIA’S LOVERS, RUNAWAY TRAIN und SHY PEOPLE hat es der Exilrusse Konchalovsky auch mit HOMER UND EDDIE geschafft, einen ganz neuen Blick auf etwas zu werfen, das wir schon zu kennen glaubten. Wie zum Beispiel im folgenden Dialog: „Glaubst du an Gott?“ fragt Homer. Und Eddie antwortet: „Ich glaub’ nur, was ich auch sehen kann.“ Worauf Homer erwidert: „Und was ist mit Polen? Das siehst du doch auch nicht, aber es existiert trotzdem.“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


11 + siebzehn =