18. April 1995 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | No More „I Love Yous”

Kultur Spezial: No More „I Love Yous” das neue Video von Annie Lennox

Dabadaba-düpdüpdüp. Mit diesen Worten kommt der Song angekrochen, und man kriegt ihn nur schwer aus dem Ohr wieder raus. Dabadaba-düpdüpdüp. Vielleicht muß man sich dazu eine Ballerina vorstellen. Schritt und Schritt und Trippeltrippeltripp. Wer jetzt noch immer keine Ahnung hat, wie das klingt, der soll im Musikunterricht besser aufpassen. In der Tat sieht man am Anfang zwei Ballettschuhe, aber wenn dann die Kamera nach oben schwenkt, kommen erst grobe, faltige Hände ins Bild und dann ein weiß geschminktes Männergesicht mit Bart. Danach weiß man, daß hier etwas mehr geboten wird als Ringelpiez mit Anfassen. Wir befinden uns auf einem Maskenball, der irgendwann im vorigen Jahrhundert spielt. Annie Lennox gibt die Königin der Nacht, und während auf der Bühne schwere Jungs leichte Mädchen spielen, vergnügen sich die feineren Herrschaften im Parkett und in den Logen mit weniger feinen Damen. Das Ganze sieht aus, als wären Fellini sämtliche Gäule durchgegangen: Dekadenz und Dabadaba-düpdüpdüp.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


20 − vier =