22. April 1996 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Whatever You Want

Kultur Spezial: Whatever You Want das neue Video von Tina Turner

Seht her, das kann passieren, wenn man nur Mohrrüben und Spargel ißt. Man wird alt und älter und noch älter und sieht immer noch aus wie junges Gemüse. Klasse, das sind also die Wunder der vegetarischen Ernährung. Und wer Rinder ißt, wird auch noch blöd dazu. Grandma Turner mag also keine toten Tiere, legt aber tierisch los. Und zwar so, daß es nur so kracht. Buchstäblich. Von allen Clips ist dies schätzungsweise der explosivste. Die alte Dame scheint so unter Strom zu stehen, daß sie richtig Funken sprüht. Ihre Krallen stehen in Flammen, und ihr Körper löst sich ganz generell in Licht auf. Und alles nur durch vegetarisches Essen. Wenn das Wolfram Siebeck wüßte.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


3 + 12 =