23. Oktober 2000 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | She’s Got That Light

Videoclip: Orange Blue / She's Got That Light

Wenn das mal Vati nicht sieht. Das teure Klavier ins Wasser gesetzt. Jahrelang sich das Teil vom Munde abgespart, und dann das. Das kommt davon, wenn die Kinder nichts Ordentliches lernen und nur Flausen im Kopf haben. Schnappen sich den Flügel, rollen ihn ins Freie, fahren damit durch die Landschaft und gehen am Ende damit baden. Danach kann man das Ding verschrotten. So viel dazu. Ums Instrument geht es im Clip eigentlich gar nicht, sondern um die Frau mit dem gewissen Etwas. Die sieht man dann auch mit Unterlippenpiercing durch die Gegend hüpfen. Sieht aus wie in einem Spot für Frühstücksmargarine. Margeritenfelder, Sonnenschein und Lockenhaar. Ganz zauberhaft. Wenn nur das Klavier nicht wäre.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


8 + siebzehn =