25. April 2000 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Move Your Body

Videotext: Eiffel 65 / Move Your Body

Regie: Bliss Cooperation

Auch hier ist wieder alles bludabadi, aber mit etwas mehr Geld in Szene gesetzt. Die drei Jungs aus der Eiffel laufen naturgemäß in sehr sehr lächerlichen Schlafanzügen herum und schwirren durch ein Videospiel, dessen Regeln leider verloren gegangen sind. Die Typen sehen ohnehin eher virtuell aus, so als habe man irgendwelche Köpfe in einen Versandhauskatalog kopiert. Und heraus kommt eine Fernsehserie, die nie gedreht wurde, oder eben ein Videospiel, das keiner braucht. „Move Your Body‘ ist ja auch ein überraschender Vorschlag, bei dem man sich fragt, warum eigentlich? Im Fernsehsessel ist es doch auch schön. Geht es um Aerobic oder um Jogging, oder sind nur wieder alle fit for fun. Wir warten auf die deutsche Version: Beweg deinen Körper. So macht Morgengymnastik wieder Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres Kommentars werden Ihre Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung


fünf + siebzehn =