Süddeutsche Zeitung | Michael Althen

Süddeutsche Zeitung

14. September 2001 | Süddeutsche Zeitung | Filmkritiken, Rezension | Haus Bellomont

Das Wenn und Aber des Herzens

Gillian Anderson triumphiert in der Verfilmung von Edith Whartons Roman "Haus Bellomont"

Manchmal genügt schon ein Gesicht, um die ganze Geschichte eines Films zu erzählen. Dann ist es so, als sei den Zügen von Anfang an eingeschrieben gewesen, was die Biographie an … Weiterlesen

13. September 2001 | Süddeutsche Zeitung | Essay, Leben | 11. September 2001

Der Schrecken der Medusa

Vom Ende der Fiktionen: Wie das Kino die Hierarchien der Wahrnehmung verschoben hat, in denen die furchtbarste Realität nur noch als Simulation vorstellbar ist

Die Fernseher liefen. Die Türme standen noch in Flammen. Jedes Wort war zuviel. Aber man konnte in den Augen derer, die ahnungslos hinzukamen, ablesen, was in ihnen vorging. Für Momente … Weiterlesen

06. September 2001 | Süddeutsche Zeitung | Kommentar | Kinowelt

Heiße Luft

Der Filmverleiher Kinowelt ist am Boden, und kaum einer weint

Wenn man 1998 vor dem Börsengang unter Filmkritikern herumfragte, ob sie an den Erfolg der Kinowelt-Aktie glaubten, erntete man nur ein müdes Kopfschütteln. Der Verleih hatte zwar im Vorjahr mit … Weiterlesen

05. September 2001 | Süddeutsche Zeitung | Nachruf | Pauline Kael

Der Zauber des ersten Mals

Zum Tod der amerikanischen Filmkritikerin Pauline Kael

Falls es für Filmkritiker doch so etwas wie einen Himmel geben sollte, dann bestünde er keineswegs darin, dort all den Gestalten leibhaftig zu begegnen, die ihnen zeitlebens auf der Leinwand … Weiterlesen

22. August 2001 | Süddeutsche Zeitung | Essay, Leben | Tri Top

Tri Top

Zu den großen Rätseln der westlichen Welt muss man die Frage zählen, wohin Produkte eigentlich verschwinden, wenn es sie nicht mehr gibt. Und wie man bitteschön viertausendseitige Romane über die … Weiterlesen

07. Juli 2001 | Süddeutsche Zeitung | Literatur, Rezension | Der Hufschlag des Siegers

Sieg für Sea Biscuit

Ein Pferd, das populärer war als Roosevelt, Hitler und Mussolini

Obwohl es um Pferde geht, ist dies nicht gerade der Stoff, aus dem Mädchenträume gemacht sind. Der Galoppsport ist eine Männerdomäne, in der verschüttete Instinkte reaktiviert werden. Andererseits ist die … Weiterlesen

03. Juli 2001 | Süddeutsche Zeitung | Porträt | Jacqueline Bisset

Call Me!

Jacqueline Bisset bekommt den CineMerit Award

Zur Feier des Tages wollen wir gleich mal ein altes Vorurteil bestätigen: Natürlich wird man Filmkritiker, um leichter an schöne Frauen ranzukommen. Das gibt es schließlich in keinem anderen Beruf … Weiterlesen

02. Juli 2001 | Süddeutsche Zeitung | Rezension, Videoclip-Kritik | Badly Drawn Boy

Videotext: Badly Drawn Boy / Spitting in the Wind

Regie: Hammer & Tongs

Hallo, wir haben mal wieder Besuch von Außerirdischen: Joan Collins, das Biest aus der Serie DENVER CLAN und jeder Menge schlechter Filme, kommt hier direkt aus dem Himmel verblasster Sterne … Weiterlesen

29. Juni 2001 | Süddeutsche Zeitung | Nachruf | Jack Lemmon

Der perfekte Nobody

Magie ist, wenn man trotzdem lacht: Der grandiose Schauspieler Jack Lemmon ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Fünf, vier, drei, zwei, eins…Magic Time! So ging die Zauberformel, mit der sich Jack Lemmon ein Leben lang auf den großen Moment vorbereitet hat, bevor der Vorhang hochging oder die … Weiterlesen

28. Juni 2001 | Süddeutsche Zeitung | Filmkritiken, Rezension | Tomb Raider

Ich sehe was, was du nicht siehst

Der Hintern der Bardot und die Brüste von Lara Croft: TOMB RAIDER oder Die Verachtung des Hollywood-Kinos

Es gibt eine famose Szene am Anfang von DIE VERACHTUNG, da liegt Brigitte Bardot nackt auf dem Bett, offenbar nach der Liebe, und fragt Michel Piccoli, was er mehr liebe, … Weiterlesen