Archiv der Kategorie Würdigungen

Nachruf: Der Pionier

Vielleicht muss man in solchen Momenten vom Glück sprechen, wenn man nicht von der Trauer aufgefressen werden will. Das ist ein Satz von Michael Althen. Einer seiner unnachahmlichen, an der Oberfläche scheinbar einfachen, in Wirklichkeit aber doch ungeheuer komplex angelegten … Weiterlesen

13. Mai 2011 von marieundtom
Kategorien: Würdigungen | Schreibe einen Kommentar

Nachruf: Liebling, ich bin im Kino

Er hat den Himmel immer Himmel genannt, obwohl er, glaube ich, nicht besonders gläubig war. Es war der Ort, an dem er Robert Mitchum und James Stewart vermutete, um jetzt nur die zwei Wichtigsten zu nennen – er wusste, dass … Weiterlesen

13. Mai 2011 von marieundtom
Kategorien: Würdigungen | Schreibe einen Kommentar

Berliner Zeitung: Nachruf

Es gehört zum Beruf des Filmkritikers, dass man auch dann etwas zu Papier bringen muss, wenn einem nicht nach Schreiben zumute ist. Wenn einem die Worte fehlen, oder es nichts zu sagen gibt, das angemessen wäre. Das muss seine Ursache … Weiterlesen

12. Mai 2011 von tobias
Kategorien: Würdigungen | Kommentare deaktiviert für Berliner Zeitung: Nachruf

Die Welt: Nachruf

Als die Grottenolme unter den Kulturjournalisten galten lange die Filmkritiker. Bleich, mit wirrem Haar und blinzelnden Blicks tauchten sie aus staubigen Vorführräumen auf und schwärmten von Murnau und Griffith. Aufstieg und Stillstand des neuen deutschen Films verkörperten dort damals Peter … Weiterlesen

12. Mai 2011 von tobias
Kategorien: Würdigungen | Kommentare deaktiviert für Die Welt: Nachruf

Frankfurter Rundschau: Nachruf

Als Michael Althen begann, im Feuilleton der Süddeutschen Filme zu besprechen, gab es etwas, das man unbedingt gelesen haben musste. Ein neuer Ton, ein neuer Blick, ein neues Verhältnis zum Kino. Es dauerte ein paar Jahre, und Althen wurde als … Weiterlesen

11. Mai 2011 von tobias
Kategorien: Würdigungen | Kommentare deaktiviert für Frankfurter Rundschau: Nachruf

taz: Nachruf

„Das Kino ist keine Wunschmaschine, sondern vor allem eine Folterbank. So lange man jung ist, lässt es uns von all jenen Wünschen träumen, die wir uns erfüllen können, wenn wir erst mal alt genug sind. Kaum ist man erwachsen, schürt … Weiterlesen

10. Mai 2011 von tobias
Kategorien: Würdigungen | Kommentare deaktiviert für taz: Nachruf

Michael Althen liest Einar Schleef

It is in English because it was meant to be shown at the theatre festival in New Delhi as part of the 80*81 Findings on January 13. Why it wasn’t shown is forgotten. Instead it was part of the 2081 … Weiterlesen

03. Januar 2011 von janine
Kategorien: Videos, Würdigungen | Kommentare deaktiviert für Michael Althen liest Einar Schleef

München – ein Erfolgsfilm

Der Film „München – Geheimnisse einer Stadt” hat nicht nur auf dem Münchener Filmfest zu stehenden Ovationen geführt. Er läuft auch so erfolgreich im Forum der Technik, dass er bis auf weiteres jedes Wochenende gezeigt wird. Der Film von Dominik … Weiterlesen

10. November 2000 von marieundtom
Kategorien: Events, München - Geheimnisse einer Stadt, Würdigungen | Schreibe einen Kommentar

Filmessay über München

München – Stehende Ovationen auf dem diesjährigen Münchner Filmfest: Das Publikum bejubelte den Essay München – Geheimnisse einer Stadt, eine Koproduktion mit dem BR. Die subjektive Großstadt-Studie kommt jetzt im Bayerischen Rundfunk. Als erstes Filmtheater zeigt das „Artemis” im Forum … Weiterlesen

06. Oktober 2000 von marieundtom
Kategorien: Events, München - Geheimnisse einer Stadt, Würdigungen | Schreibe einen Kommentar

Stadtgeheimnisse

Diese Stadt kann einen umbringen. Wie jenen Bildhauer, der sich bei dem Versuch restlos verausgabt hat, München für seinen König maßstabgetreu nachzubilden. Wie jeden, der schließlich auf einem der weiten Friedhöfe endet, die sich auf der Luftbildaufnahme deutlich vom Gewirr … Weiterlesen

17. August 2000 von marieundtom
Kategorien: München - Geheimnisse einer Stadt, Würdigungen | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel