Archiv der Kategorie Literatur

Place de l’Étoile

Die Namen von Straßen, Plätzen, Gebäuden sind bei Patrick Modiano immer mehr als nur Anhaltspunkte, um das Geschehen zu verorten – sie sind geradezu Teil einer Liturgie der Erinnerung, mit der er verzweifelt versucht, topographische Anker auszuwerfen, um sich ihrer … Weiterlesen

14. März 2010 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

Stefan Zweig

„Die Welt von gestern“ Es heißt ja immer: Die erste Liebe vergißt man nicht. Im Falle von Stefan Zweig stimmt das unbedingt. Ich war fünfzehn, mit meinen Eltern auf Cluburlaub in Tunesien und hatte meiner Erinnerung nach jenseits von „Robbi, … Weiterlesen

26. November 2006 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Porträt | Schreibe einen Kommentar

Stadien

Jeder Fußballfan weiß, daß es nichts Erhebenderes gibt als den Moment, wenn man das Stadion betritt, der Blick aufs Spielfeld fällt und die Augen übergehen vor lauter Grüngrüngrün. Die Amerikaner veredeln beim Baseball die Spielfeldform zum Diamanten und dessen Reinheit … Weiterlesen

12. Oktober 2003 von peter
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

Jack the Ripper

Das Reich der Toten ist ihre zweite Heimat geworden: Patricia Cornwell hat neun Kriminalromane rund um die makabren Abenteuer der Leichenbeschauerin Kay Scarpetta geschrieben und gehört nicht nur zu den erfolgreichsten, sondern auch zu den besten Autoren dieses Genres. Letzte … Weiterlesen

12. Dezember 2001 von marieundtom
Kategorien: Bericht, Literatur | Schreibe einen Kommentar

Der Hufschlag des Siegers

Obwohl es um Pferde geht, ist dies nicht gerade der Stoff, aus dem Mädchenträume gemacht sind. Der Galoppsport ist eine Männerdomäne, in der verschüttete Instinkte reaktiviert werden. Andererseits ist die Autorin Laura Hillenbrand eine Frau, Journalistin für Equus, Turf and … Weiterlesen

07. Juli 2001 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

Körperzeit

Wenn das Buch im Regal landet, wo verstauen wir dann all das, was der Text mit uns angestellt hat? All die Geister und Phantome, deren flüchtige Präsenz einen Abdruck in unserem Bewusstsein hinterlassen hat. Was bleibt übrig, wenn man ein … Weiterlesen

21. März 2001 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

Gestohlene Welten

Es gibt eine Geschichte von Jorge Luis Borges, die Wunsch und Wahn aller Kartografen auf den Punkt bringt: Darin zeichnen die Landvermesser immer noch genauere Karten ihres Landes, bis am Ende ihre Karte so detailliert ist, dass sie das ganze … Weiterlesen

21. März 2001 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

Stefan Zweigs Briefe 1920 – 1931

Wer in diese Briefe eintaucht, findet sich wieder auf einem fremden Planeten, dessen Bewohner ganz dem Geistigen hingegeben scheinen, einem Zutrauen an die Kraft der Kunst und Sprache der Herzen, das manchmal geradezu rührend ist. Eine Disziplin des Ausdrucks ist … Weiterlesen

03. Februar 2001 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

Der Teufel und Sonny Liston – Aufstieg und Fall einer Boxlegende

Und wenn diese verdammt traurige Geschichte etwas auszeichnet, dann die Tatsache, dass Nick Tosches keinen Moment lang zulässt, dass wir uns über den Lauf der Welt irgendwelchen Illusionen hingeben. Weiterlesen

18. Oktober 2000 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

American Rhapsody

Eszterhas hat aus dem Star-Report, den Gesprächen mit der Lewinsky-Vertrauten Linda Tripp und den Memoiren der Clinton-Geliebten Gennifer Flowers einen Roman zusammengeschustert, der sich bei aller Wortgewalt nur unwesentlich über sein Ausgangsmaterial erhebt. Weiterlesen

06. Oktober 2000 von marieundtom
Kategorien: Literatur, Rezension | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel