Archiv der Kategorie Nachruf

Bernd Eichinger

Als er vergangenen April von der Deutschen Filmakademie für sein Lebenswerk geehrt wurde, waren sich nicht alle ganz sicher, ob Eichinger mit seinem sechzig Jahren nicht noch zu jung für einen Ehrenpreis sei. Ihm selbst dürfte es nicht anders gegangen … Weiterlesen

27. Januar 2011 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Kommentare deaktiviert für Bernd Eichinger

Jean Simmons

Kein Mädchen aus Cricklewood, sagte Jean Simmons einmal über ihre Jugend im Norden Londons, würde je zugeben, von dort zu kommen. Aber natürlich können Märchen nur an solchen Orten beginnen. Mit vierzehn wurde sie im Tanzkurs entdeckt, und als sie … Weiterlesen

25. Januar 2010 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Tote 2003

Wenn man die Augen ganz fest zukneift, dann sieht man sie nochmal vorüberziehen, die Toten des Jahres 2003, ihre Gesichter, ihre Filme, manchmal einzelne Szenen, manchmal ganze Karrieren. Und weil dieses Jahr dem deutschen Kino gehörte, zeigen wir noch einmal … Weiterlesen

18. Dezember 2003 von peter
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Jeanne Crain

Eine Karriere wie aus dem Bilderbuch: Entdeckt wurde Jeanne Crain als Camera Girl of 1942 am Strand von Long Beach, 20th Century-Fox wurde auf sie aufmerksam und gab ihr einen Studiovertrag – daraus wurden gut vierzig Filme, darunter LEAVE HER … Weiterlesen

16. Dezember 2003 von peter
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Samuel Z. Arkoff

Der Mann hatte ein Rezept, und wie alle erfolgreichen Rezepte bestach es durch Einfachheit. Erstens: Kleinere Kinder wollen alles sehen, was ältere Kinder sehen. Zweitens: Ältere Kinder wollen niemals sehen, was die Jüngeren ansehen. Drittens: Mädchen werden alles ansehen, was … Weiterlesen

19. September 2001 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Pauline Kael

Falls es für Filmkritiker doch so etwas wie einen Himmel geben sollte, dann bestünde er keineswegs darin, dort all den Gestalten leibhaftig zu begegnen, die ihnen zeitlebens auf der Leinwand entgegengetreten sind. Und schon gar nicht möchten sie deren Darstellern … Weiterlesen

05. September 2001 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Jack Lemmon

Fünf, vier, drei, zwei, eins…Magic Time! So ging die Zauberformel, mit der sich Jack Lemmon ein Leben lang auf den großen Moment vorbereitet hat, bevor der Vorhang hochging oder die Kamera zu laufen begann. Er hatte das mal in einem … Weiterlesen

29. Juni 2001 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Bill Hanna

Man braucht nicht zu glauben, unser Bild von der Welt sei allen Ernstes von Philosophen, Literaten oder Tagesschau-Sprechern geprägt worden. Denn bevor wir mit irgendetwas anderem in Berührung kamen, war im Grunde schon alles in groben Zügen vorgezeichnet – von … Weiterlesen

24. März 2001 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Jason Robards

Es war ein langer Abschied. Bei seinem letzten Auftritt in dem Film MAGNOLIA spielte Jason Robards den Patriarchen, der auch als lebende Leiche auf seinem riesigen Sterbebett die Umgebung in seinen Bann schlägt – als würde seine einstige Autorität noch … Weiterlesen

28. Dezember 2000 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

Rolf Kauka

Er bezeichnete sich in späten Jahren schlicht als Forstwirt: Er pflanze Bäume an und verkaufe Holz. Da lebte er mit seiner vierten Frau Alexandra im Süden Georgias auf seiner 2 000 Hektar großen Chinquapin-Plantation, wo er sich 1982 der Gesundheit … Weiterlesen

16. September 2000 von marieundtom
Kategorien: Nachruf | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel